previous arrow
next arrow
Slider
BIS AUF WEITERES GESCHLOSSEN
Aufgrund der Pandemie haben wir bis auf Weiteres geschlossen. Wann das Studio7 wieder öffnen wird, ist derzeit völlig offen. Bleiben Sie gesund und trotz allem guter Dinge.

CORONA
Einen Leitfaden und unsere Hausregeln zum Thema Corona finden Sie unter Wichtige Infos.

WIE KÖNNEN SIE HELFEN?
Gutscheine kaufen ist  eine Möglichkeit, erworbenen Karten zu  stornieren und den Betrag ganz oder teilweise zu spenden, eine weitere. Aber auch eine finanzielle Spende hilft nach wie vor extrem weiter. Bei einer Überweisung bitte ich Sie herzlichst, das Wort „Spende“ zu vermeiden und das Kennwort „Weihnachtsgeschenk“ oder „Schenkung“ zu benutzen, damit der Betrag nicht noch versteuert werden muss.
Vielen Dank!

SPENDENKONTO
Bankverbindung
Bert Eulitz
BLZ: DE89 2004 1144 0601 0904 05
Kennwort: Weihnachtsgeschenk

WAS MACHT DAS STUDIO7 SO EINZIGARTIG?
Für viele ist das Studio7 inzwischen eine wichtige Adresse in Sachen Kultur geworden. Seit 7 Jahren geben sich
weiterlesen

zwischen September und Mai in ca. 60 Veranstaltungen jährlich wunderbare Künstler aus den Bereichen Musik, Kabarett und Comedy die Klinke in die Hand, darunter natürlich viele bekannte Gesichter – aber eben auch solche, von denen ich glaube, sie Ihnen unbedingt mal vorstellen zu müssen!
Und auch die Künstler schätzen das Studio7 als Bühne sehr. Sie lieben den guten Ton, die Intimität, die direkte Nähe zum Publikum, das sich im Studio7 immer wieder als grossartig und sehr begeisterungsfähig entpuppt.

[collapse]

BERUFSVERBOT AUF ZEIT
Nun bin ich – wie so viele andere auch – als soloselbständiger Musiker, Techniker und Veranstalter mit meiner privat geführten und nicht subventionierten Kleinkunstbühne seit dem 13.3.2020 behördlich gezwungen, den Betrieb einzustellen. Quasi ein Berufsverbot auf Zeit.

weiterlesen

Das ist sicherlich sinnvoll.
Aber wer um die Gemeinschaft zu schützen nicht arbeiten soll und darf, muss durch die Gemeinschaft (Staat) vernünftig und langfristig, finanziell unterstützt werden. Jetzt werden Sie zurecht sagen: „… der Altmaier hat doch staatliche Hilfen angekündigt!“ Ja, das stimmt. Förderprogramme existieren, greifen aber für die meisten nicht. Jetzt sind weitere Hilfen angekündigt, sind aber Ende November immer noch nicht abrufbar und kommen für viele nach fast einem Jahr auch viel zu spät und greifen wieder-  wenn überhaupt- nur bedingt. Es ist zum Grossteil völlig an der Realität vorbei. Kulturministerin Grütters gestand Mitte November in der ARD, jetzt erst begriffen zu haben, dass es Arbeitsverhältnisse gäbe, die ihr so nicht bekannt waren. Sie meint Soloselbständige.
Neben Hotel und Gastro trifft es vor allem die Kultur-Szene hart. Corona  stellt viele vor gewaltige Probleme und besondere finanzielle Belastungen. So auch mich und das Studio7. Von heute auf morgen standen die Räder still und das auf unbestimmte Zeit.
Ich als Optimist sage: aufgeschoben ist nicht aufgehoben!
Im Spätsommer öffneten wir 7 mal die Hoftüren für Konzerte und Kabarett und feierten auch den 7. Studio7- Geburtstag. Nun ist wieder alles zu und an eine baldige Wiedereröffnung ist derzeit nicht zu denken. Und selbst wenn sich Anfang 2021 abzeichnen würde, unter bestimmten Voraussetzungen Programm machen zu können, würde ich es nur bedingt tun. Nicht weil ich nicht will, sondern weil zum Einen das Konzept des Studio7  – wie in so vielen Clubs und Theatern dieser Grössenordnung- auf Emotionen des dicht gedrängten Publikums, mit direktem Kontakt zur Bühne basiert. Da sind  Abstandsregeln und Mundschutzpflicht  völlig kontraproduktiv! Ganz abgesehen von den fehlenden Einnahmen für Künstler und Bühne. Und zum Anderen muss man fragen, ob Künstler, Agenturen oder auch  Theaterkassen überhaupt noch existieren und wenn ja, ob meine Planung mit der der Künstler übereinstimmen könnte. Ein nicht unwesentlicher Faktor ist auch die Bereitschaft des Publikums, sich wieder unbeschwert in ein Theater zu setzen.
Es sieht fast so aus, als würden die, die als erstes schliessen mussten, als letztes wieder öffnen dürfen, wenn sie es dann überlebt haben.
Ich bin aber weiterhin positiv gestimmt und sehr gespannt…

[collapse]