Programm

 

6 wichtige Tipps:
1) Kaufen Sie rechtzeitig Ihre Karten.
2) Ist ein Programm ausverkauft, ist dieser Act im Shop auch nicht mehr zu finden. Schade. Nutzen Sie doch unsere Warteliste. Schicken Sie eine eMail an karten@studio7panketal.de und teilen Sie uns Ihren Wunsch schriftlich mit. Oft können wir noch Karten anbieten. Auch an der Abendkasse.
3) Karten werden grundsätzlich nicht verschickt.
4) Rollstuhlfahrer lesen bitte diesen Hinweis vor einer Bestellung.
5) Wir bieten grundsätzlich freie Platzwahl an und mindestens 30 Sitzplätze im Laden sind Barhocker!
6) Überprüfen Sie auf unserer Homepage kurz vor Ihrem Studio7- Besuch mögliche Änderungen des Programms.

Detaillierte Infos zu allen Themen wie Anfahrt, Öffnungszeiten, Sitzplätze, Bar usw. finden Sie hier.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Das Studio7 – Team.

Karten-Status (siehe Farbe im Datum-Kasten):
Karten vorhanden     wenige Karten vorhanden     ausverkauft

 DEZEMBER
FREITAG
14.
DEZEMBER
20°°
 Weihnachts- Blues
ENGERLING
40 Jahre „Mama Wilson“, so lautet der Name der aktuell laufenden Tour.
Mehr Infos →

Vor 40 Jahren, im Jahre 1978, erreichte Engerling mit ihrer zweiten Single „Mama Wilson“ , der fiktiven Geschichte um den plötzlichen Tod des legendären Sängers und Harpspielers der Band „Canned Heat“, Alan Wilson, erstmals die Top-Ten der DT64 Hitparade.
Nach drei Wochen wählten deren Hörer Engerling sogar auf Platz 1 ! Engerling war damals noch eine Amateur-Band ! Dieser Besonderheit widmete DT64 1978 eine zweistündige Sendung unter dem Titel „Die Amateur-Band Engerling in der Hitparade – Ansporn oder Belastung ?“ …doch wohl Ansporn, denn Engerling gibt es heute immer noch….
und sie sind besser denn je! Zu erleben zum Beispiel im Studio7!

Konzert Keine Sitzplatzgarantie
VVK: 22.-€ / AK: 25.-€

[collapse]
Künstler- Info
 
SONNTAG
16.
DEZEMBER
17°°
Rolling Stones- Tribute mit
STARFUCKER
Sie gehören seit Jahren zum <Non plus Ultra> der Tribute- Bands in Deutschland und sind von Anfang an jährlicher, fester Bestandteil des Studio7- Programms. Grund? It’s only Rock’n Roll but I like it…
Mehr Infos →

Konzert Keine Sitzplatzgarantie VVK: 22.-€ / AK: 25.-€

[collapse]
Künstler- Info
 
 2019
 JANUAR
SAMSTAG
05.
JANUAR
LEIDER ABGESAGT!
DIE PANKEPIRATEN 

 
SONNTAG
06.
JANUAR
17°°
 Rock- Klassiker & Sekt- Empfang
DIE LEGATOS
Wie jedes Jahr – man kann schon von Tradition sprechen – sind Die Legatos …  
Mehr Infos →

, die im Kern Dienst älteste Rock- Kapelle Brandenburgs zum Neujahrsempfang am 6. Januar ab 17Uhr im Studio7 zu Gast. Und sie bringen – wie gewohnt – die Rockklassiker zum Besten, also CCR, Manfred Mann, Clapton, Stones… na eben alles, was das alte Rockerherz begehrt. Mit mehrstimmigem Backgroundgesang, wechselnden Leadsängern, satten Gitarren und fettem Groove werden sie dem geneigten Zuschauer einheizen. Und um dem Ganzen noch die Krone aufzusetzen, werden sie sich Gäste auf die Bühne holen: Carsten Große (git) und Burkhard Kühn (git, voc) von der Band „Metropol“, sowie den grossartigen Keyboarder Julius Krebs. Motto des Abends: „Party all the time“! 

Konzert Keine Sitzplatzgarantie
VVK: 18.-€ / AK: 20.-€

[collapse]
Künstler- Info
 
FREITAG
11.
JANUAR
20°°
Konzert TIPP: Fremdenzimmer – Tour 2019 
LÜÜL & BAND
LÜÜL – oder bürgerlich Lutz Graf- Ulbrich, ist einer der “ 17 Hippies“und nun kommt er mit eigener Band und aktuellem Album.  
Mehr Infos →

Die 17 Hippies haben in diesen Tagen ihre aktuelle CD veröffentlicht. Bekannt sind sie aber aus dem Film „Halbe Treppe“, für den sie die Musik geschrieben haben und seit dem Deutschland weit auf Tour sind. LÜÜL ist aber auch solistisch aktiv und mit seiner neuen CD „Fremdenzimmer“ ist ihm ein großer Wurf gelungen. LÜÜL’s sympathisches Timbre, die freundliche Rauheit des Gesangs, die Berliner Schnoddrigkeit, gepaart mit polyglotter Weltläufigkeit, umarmen uns wie gute Gastgeber, deren Fremdenzimmer man gerne bezieht.
LÜÜL ist voller Geschichten. Kein Wunder, bei diesem Leben, nachzulesen in seiner kurzweiligen Autobiographie. Der Mann hat echt Strecke gemacht. Von West-Berlin raus in die weite Welt. Wo Berliner doch so gar nicht gerne reisen. Für LÜÜL gelten ohnehin andere Koordinaten: Eichkamp – Paris – New York. Oder auch: Agitation Free und Ash Ra Tempel, Nico, Rocktheater Reineke Fuchs und die 17 Hippies, Gitarre und Banjo.
Und plötzlich sitzt man unter lauter Desperados auf einem stinkenden Kutter mit ohrenbetäubenden Antrieb. Alles ist fern, außer vielleicht die Sonne. Wir aber schauen mit LÜÜL aufs Meer und fühlen nichts als Wonne, hören Lieder, die vom Unterwegssein handeln, von Fernweh und Sehnsucht, vom Ankommen. Einige Stücke dieses Albums hat LÜÜL vor Jahrzehnten geschrieben und nun endlich aufgenommen und dafür – wenn nötig – den Text behutsam der Zeit angepasst. Wegsehen ist keine Lösung. Woran man nicht denken mag, darüber muss man eben singen. Und das wird er – am 11. Januar im Studio7 tun… Ein spezieller Programm- Tipp!

Konzert Keine Sitzplatzgarantie
VVK: 20.-€ / AK: 23.-€

[collapse]
Künstler- Info
Künstler- Video
 
SAMSTAG
12.
JANUAR
20°°
Gypsy Jazz mit 
MONSIEUR POMPADOUR
Sie wandeln auf den Spuren des Gypsy Jazz oder des Swing Manouche, ganz wie man will.  
Mehr Infos →

Im Sommer 2014 verschlug es den französischen Bohéme Monsieur Pompadour nach Berlin. Zu dem illustren Kreis seiner rauschenden Feste gehörten ein belgischer Sänger, ein ungarischer Geiger, ein äußerst schweigsamer Bassist und ein adeliger Gitarrenvirtuose. Sie gründeten eine Band und überzeugen seither mit einer ganz speziellen Mischung aus heiterem Swing, ambitionierter Wildheit und einer Prise Melancholie. Lieder, Chansons und Songs über das Leben und die Liebe, vierstimmig gesungen und interpretiert im Stil ihrer Idole Django Reinhardt und Stephane Grappelli. Zum Einstand verlieh ihnen Monsieur Pompadour die Ehre seines wohl klingenden Namens und verschwand dann als blinder Passagier auf einem Luxusdampfer.

Konzert Keine Sitzplatzgarantie
VVK: 18.-€ / AK: 20.-€

[collapse]
Künstler- Info
Künstler- Video
 
SONNTAG
13.
JANUAR
17°°
AC/DC für die gute Stube mit 
DR. KINSKI’s SALONORCHESTER
Der Doktor bittet wieder zur Sprechstunde!  
Mehr Infos →

 Fernab von brüllenden Boxentürmen und Kanonengewitter verschreibt „Dr. Kinski“ mit Hilfe seines Salonorchesters ein AC/DC-Programm mit einem Instrumentarium, das für diese Musik eher ungewöhnlich erscheint. Aus zwei Akustik-Gitarren, einem mit Besen gespielten Schlagzeug und einem Kontrabass zaubern die exzellenten Musiker respekt-, humor- und energievoll alle Hits der Gebrüder Young. Mit einem verschmitzten Lächeln und unbändiger Spielfreude werden hinreißende Cover-Versionen verordnet, die Alle – vom Rock-Muffel bis zum AC/DC-Fan – schmunzeln, wippen, tanzen, klatschen lassen. Da bleibt kein Auge trocken, und die Kehlen sowieso nicht…
Der „Doktor“ höchstselbst krönt die Behandlung mit seinem trockenen Humor und Verbeugungen vor allen Größen der Rock-Geschichte. Ein Abend mit „Dr. Kinski“ und dem AC/DC-Salonorchester garantiert ein Maximum an Unterhaltung, Spaß und guter Laune und „last but not least“… der Doc schont die Gehörgänge !

Konzert Keine Sitzplatzgarantie
VVK: 20.-€ / AK: 23.-€

[collapse]
Künstler- Info
 
SAMSTAG
19.
JANUAR
20°°
LED ZEPPELIN – Tribute mit 
LORD ZEPPELIN
Diese Berliner Band zählt wohl zum Besten, was die Tribute- Band- Szene so zu bieten hat.  
Mehr Infos →

 Durch die unverwechselbare Stimme des Frontmanns sowie der liebevollen, detailgetreuen instrumentalen Umsetzung verbreiten sie von der Bühne DIE kosmische Energie und erwecken mit Klassikern wie „Whole Lotta Love“ oder „Kashmir“ den Spirit vergangener Zeit…
Es wird auch nicht Ton für Ton nachgespielt, oder – wie bei Led Zeppelin einst auch – kaum ein Song zwei mal gleich gespielt. Vielmehr wird das psychedelische Element, das  Led Zeppelin zu Pionieren der Rockgeschichte machte, originalgetreu  zelebriert.
Die Musik von Led Zeppelin ist zwar speziell, war aber ein Mix aus Rock, Blues und Folk! Lord Zeppelin wird an diesem Abend die große Led Zeppelin Rock Experience wieder für kurze Zeit live auferstehen lassen.

Konzert Keine Sitzplatzgarantie
VVK: 20.-€ / AK: 23.-€

[collapse]
Künstler- Info
 
SONNTAG
20.
JANUAR
17°°
STING, POLICE & andere Lieblingslieder mit  
HANSHAGEN
Dieses Schweriner Unplugged- oder auch Akustik- Duo ist wieder einmal zu Gast im Studio7. Im Gepäck wunderbare …  
Mehr Infos →

… Songs wie „Roxanne“ oder „English Man in New York“ … Und die sind bei jedem Musikliebhaber im Ohr. Die Rede ist von Police und Sting.
Die beiden Musiker, die unter dem lustigen Namen HansHagen unterwegs sind, haben sich dieser Kult-Hits angenommen und sie auf das Wesentliche reduziert. Und da sie stimmlich und musikalisch ziemlich dicht am Original „vorbei schrammen“, könnte man meinen, man wäre auf einem Club-Gig von Sting. Aber die beiden präsentieren auch noch andere Lieblingslieder zwischen Madonna und Frank Sinatra.

Fazit: Ganz grosses Kino und unbedingt Karten reservieren!

Konzert, Keine Sitzplatzgarantie!
VVK: 18.-€ / AK: 23.-€

[collapse]
Künstler- Info
 
MONTAG
21.
JANUAR
20°°
Comedy mit 
INGOLF LÜCK
„Sehr erfreut!“ heisst das neue Comedy- Programm von Ingolf Lück. Und ich bin sehr erfreut, ihn kurz nach seiner Premiere in der „Diestel“ auf meiner kleiner Bühne begrüssen zu dürfen!  
Mehr Infos →

 Es ist schon nicht einfach: Kaum fühlt man sich innerlich dem Bobby Car entstiegen, ist da überall diese Verantwortung. Alles ist nur noch ökologisch, alle sind fit und ständig soll man im Einklang mit sich selbst sein, auf dass der eigene Darm noch charmanter werde. Was für eine Aussicht für jemanden, der gerade 60 geworden ist und sich eigentlich nichts Anderes wünscht, als endlich in der Straßenbahn auch mal einen Platz angeboten zu bekommen?
Vier Jahre nach „Ach Lück mich doch“ steht Ingolf Lück mit seinem neuen Programm „XXX“ wieder auf den Kabarett- und Comedybühnen des Landes. Und diesmal wird ausgeteilt!
Charmant, aber direkt seziert er eine Welt, die sich so schnell dreht, dass es sich manchmal lohnt, einfach stehen zu bleiben, sich umzuschauen und auf die nächste Bahn zu warten. Dabei widmet er sich den großen wie auch den nicht ganz so drängenden Fragen dieser Zeit. Warum muss Bio immer so klingen, als ob man dafür erst mit dem Kiffen anfangen muss? Wieso gibt es am Ende von Rolltreppen keine Falltüren? Und wie soll man sich verhalten, wenn man ein 50-Cent-Stück im Döner findet oder die eigene Tochter plötzlich den Veith mitbringt?
Nach mehr als 30 Jahren auf der Bühne, weiß Ingolf Lück endlich Rat.

Kabarett / Comedy, Sitzplatzgarantie (30 Plätze sind Barhocker)
VVK: 25.-€

[collapse]
Künstler- Info
 
SAMSTAG
26.
JANUAR
20°°
Kabarett & Comedy mit 
LARS REDLICH     „Lars but not least“
Lars Redlich – Der Thermomix unter den Kleinkünstlern: Er singt, swingt, springt von der Sopran-Arie in den Hip Hop, mimt den Rocker, die Diva, zückt die Klarinette für eine Klezmer-Nummer…  
Mehr Infos →

…  textet Hits wie „Mandy“ oder „Ladies‘ Night“ brüllend komisch um und unternimmt einen zweistündigen Frontalangriff auf die Lachmuskeln! Seine eigenen Songs zeugen von Phantasie und grandiosem Humor, wie etwa das Lied über „Schorsch, die einzelne Socke“, die ihren Partner bei 60 Grad verliert.
Herrlich, wie sich der Musical-Star (Grease, Rocky Horror Show, Disney in Concert u.v.m.) selber auf die Schippe nimmt, am Klavier zusammen mit dem Publikum ein Medley aus zugerufenen Songs improvisiert und z.B. Whitney Houston in „I will always love you“ perfekt parodiert – oder ist es gar eine Hommage?
„Lars But Not Least!“ – Ein einzigartiges Zusammenspiel aus Show, intelligenter Comedy und Musikkabarett, das dem Zuschauer kaum Zeit zum Durchatmen lässt! Kein Wunder, dass Lars Redlich innerhalb kürzester Zeit mit diversen renommierten Kleinkunstpreisen überhäuft wurde.

Kabarett / Comedy, Sitzplatzgarantie (30 Plätze sind Barhocker)
VVK: 22.-€ / AK: 25.-€

[collapse]
Künstler- Info
 
SONNTAG
27.
JANUAR
17°°
Politisches Kabarett  mit 
FRANK LÜDECKE    
In seinem aktuellen Programm „Über die Verhältnisse“ geht es wieder ans Eingemachte!  
Mehr Infos →

Könnten sich noch mehr Menschen in Deutschland ehrenamtlich engagieren, wenn es bezahlt würde? Bedeutet Chancengleichheit, dass der Langsamste die Reisegeschwindigkeit aller bestimmt? Sind die staatlichen Schulen die AOK des Bildungswesens? Heisst es noch „Familie“? Oder bereits „Whatsapp-Gruppe“? Und was ist heute politischer? Wählen gehen? Oder Äpfel aus der Region kaufen? Frank Lüdecke redet über die Verhältnisse und wirft einen vergnüglichen Blick in die Seele zivilisationsgestresster Mitteleuropäer. Das Digitale, die Demokratie, Europa – all das kann Spuren von Pointen enthalten. Und jede Menge Hoffnung.
Denn bei allen Schwierigkeiten sollten wir nicht vergessen: es ist doch für alle noch genug Schaum auf dem Cappuccino! Lüdeckes politisches Kabarett macht Anleihen bei der Philosophie, verwendet Musik und lehnt Originalität und Unabhängigkeit nicht von vornherein ab. „Über die Verhältnisse“ ist hintersinniges Kabarett und trotzdem witzig und unterhaltsam. Und nein, das muss kein Gegensatz sein.

Kabarett / Comedy, Sitzplatzgarantie (30 Plätze sind Barhocker)
VVK: 22.-€ / AK: 25.-€

[collapse]
Künstler- Info
 
  FEBRUAR
FREITAG
01.
FEBRUAR
20°°
Comedy & Magie mit 
MARTIN SIERP
Achtung: auf 15.3.19 verschoben!
(Änderung 12.12.18)
Karten behalten ihre Gültigkeit.
 
SAMSTAG
02.
FEBRUAR
20°°
Kabarett & Comedy mit 
INKA MEYER     „Der Teufel trägt Parka“
Ein wunderbares Plädoyer gegen den Wahnsinn der Schönheitsindustrie und für eine entspannte Weiblichkeit, denn die Botschaft der Mode- und Kosmetikbranche ist doch klar: ….  
Mehr Infos →

 „Frauen, ihr lauft aus, werdet alt, seid zu fett und habt zu viele Haare.“ Um diesem Makel zu entgehen, klatschen sich schon Grundschülerinnen so viel Wimperntusche ins Gesicht, dass sie an der Schulbank sitzend vornüberkippen. Und der achtzigjährige Senior führt seine kanariengelbe Hippie-Jeans spazieren, dass man sich fragt: „Hat der Mann einen Schlag oder einen Anfall?“ Ist doch wahr. Vieles, was wir tragen, ist untragbar, erschreckt nur die Katze und regt die Nierenfunktion des Hundes an. Das alles wird von den Modekonzernen gestickt eingefädelt, damit sich ihre Gucci-Taschen mit unserer Kohle füllen. Die Chemie in den Schuhen macht uns krank, durch die Ananas-Diät sind wir ungenießbar. Aber mit dem Weizengras-Smoothie in der Hand hetzen wir weiter jedem Beauty-Trend hinterher. Und am Ende sind wir schön. Schön blöd. Doch wenn wir an die neunjährige Näherin in Bangladesch denken, dann sollten wir eigentlich gar nicht mehr in den Spiegel schauen.
„Der Teufel trägt Parka“ – das neue Kabarettprogramm von Inka Meyer: witzig, relevant und brillant recherchiert. Und dieses satirische Schmuckstück begeistert natürlich auch die Herren der Schöpfung. Denn für die Männer gilt genauso: „Schlägt der Arsch auch Falten, wir bleiben stets die Alten.“ Außerdem wird hier endlich Adams uralte Frage geklärt: „Was treibt diese Frau eigentlich so lange im Bad?“

Kabarett / Comedy , Sitzplatzgarantie (30 Plätze sind Barhocker)
VVK: 22.-€ / AK: 25.-€

[collapse]
Künstler- Info
 
SONNTAG
03.
FEBRUAR
17°°
ILKA HEIN & ANDREAS REIMANN präsentieren
DANCING QUEEN AUF NULLDIÄT
ABBA- Songs sind für immer! Sie gehen ins Ohr, sind albern, ernst, intim und erzählen uns von unserem ganz persönlichen (Liebes-er) leben. Nur was eigentlich genau?  
Mehr Infos →

In diesem wunderbaren Mix aus Chanson und Comedy wird vieles klarer, oder wissen Sie, welcher konkrete Notruf sich hinter „SOS“ verbirgt? Was geschah denn am Tag, bevor Du kamst – („The day before you came“) und wer ist eigentlich die „Dancing Queen“? Die Sängerin Ilka Hein und ihr Pianist Andreas Reimann haben ihre Lieblings-ABBA-Songs musikalisch sanft verjazzt, verrockt, versoult oder einfach so gelassen. Und Sie werden am Ende mit einem Pfeifen auf den Lippen den Saal verlassen, denn es gibt jede Menge Musik und natürlich auch jede Menge zu lachen!

Kabarett / Comedy , Sitzplatzgarantie (30 Plätze sind Barhocker)
VVK: 22.-€ / AK: 25.-€

[collapse]
 
 
FREITAG
08.
FEBRUAR
20°°
Kabarett, Comedy und Nonsens mit 
WELTKRITIK
Bettina Prokert und Maxim Hofmann sind ja für ihren wunderbar schrägen Humor bekannt! Auch das nagelneue Programm “ Die hohe Schule der Bambule“ ist wieder ein Meisterwerk geworden.  
Mehr Infos →

 Gute Manieren? Kannste kniggen! Wird der Ton im Land rauer? Wir rufen: „Rette die Etikette!“ Und wir bieten Rat für alle Lebenslagen: Wie hilft der Gentleman einer Dame möglichst schnell aus dem Kleid? Wie kann man als Internet Troll schöner pöbeln? Der modisch unterversorgte Reichsbürger erfährt, wie er durch die geschmackvolle Kombination von Handfeuerwaffe und Camouflageweste seine Verachtung der Demokratie noch wirkungsvoller zu Schau stellen kann. Und zu wissen, wie man bei Tisch das Messer richtig hält, hat noch nie geschadet – gerade im Nahkampf.
Das neue Programm von Bettina Prokert und Maxim Hofmann ist ein musikalischer, lustvoller und äußerst satirischer Benimmkurs für Verhaltensauf-und Rückfällige. Slapstick, Sprachspiele, Chansons, kabarettistische Szenen und Improvisationen sind die Zutaten ihres Bühnengebräus, das das Publikum regelmäßig zum Toben bringt.

Kabarett / Comedy , Sitzplatzgarantie (30 Plätze sind Barhocker)
VVK: 22.-€ / AK: 25.-€

[collapse]
Künstler- Info
 
SAMSTAG
09.
FEBRUAR
20°°
Politisches Kabarett und Parodie vom Feinsten mit
REINER KRÖHNERT
Wenn 1,97m geballte Satire-Power auf die Großen der Weltgeschichte trifft, dann heißt´s – Bühne frei für Reiner Kröhnerts ultra-schräges Politpanoptikum in XXL!
Mehr Infos →

 Ohne Berührungsängste und gänzlich tabu-befreit, lässt der Meisterparodist seine Puppen tanzen, palavern, heucheln und sich sogar noch posthum um Kopf und Kragen schwätzen… Tote Tyrannen treffen auf lebende Legenden und wenn sich gar Hitler und Honecker um die Deutungshoheit des Hier und Heute streiten, dann hat die „Political Correctness“ erstmal Pause!
Reiner Kröhnert gehört seit Jahren zur Spitze des deutschen Kabaretts. Seine Parodien sind legendär und auch das aktuelle Programm vereint wieder alle wichtigen Politiker und Personen des öffentlichen Lebens. 

Kabarett / Comedy , Sitzplatzgarantie (30 Plätze sind Barhocker)
VVK: 22.-€ / AK: 25.-€

[collapse]
Künstler- Info
 
SONNTAG
10.
FEBRUAR
17°°
LUTZ von ROSENBERG LIPINSKY & KERIM PAMUK sind
„BRÜDER IM GEISTE“
Es droht politisches Kabarett vom Feinsten! Denn der Kulturkampf von Islam und Christentum erlebt einen neuen Höhepunkt. Aber zwei Männer stemmen sich mit Wort, Witz & Geist gegen die hysterische Ignoranz beider Seiten.
Mehr Infos →

Hier der protestantische Kabarettist und Theologe mit ostwestfälischem Migrationshintergrund, Lutz von Rosenberg Lipinsky. Dort der muslimische Bühnenkünstler und Orientalist vom Schwarzen Meer, Kerim Pamuk.
Zwei Pazifisten mit Aggressionspotential und großer Leidenschaft für letzte Fragen: Welcher Gott war zuerst da? Wessen Buch ist heiliger? Wer hat es geschrieben und wie hat er es gemeint? Warten auf weibliche islamische Märtyrer im Paradies 72 Jungmänner? Ist das Abendmahl eine Form von Kannibalismus? Gibt es einen Unterschied zwischen Kreuzzug und Kreuzfahrt? Gehört der Islam zu Deutschland oder ist es schon umgekehrt? Gibt es ewige Verdammnis auch auf Bewährung? Wessen Glaube ist wahrer? Wessen Hölle höllischer? Vor allem: Wer gewinnt zum Schluss?
Ein interreligiöser Showkampf, unterhaltsam, ironisch und kurzweilig. Ohne Scheu vor heiklen Themen. Denn heilig ist Rosenberg und Pamuk nur das erste Bühnengebot: Du sollst nicht langweilen. 

Kabarett / Comedy , Sitzplatzgarantie (30 Plätze sind Barhocker)
VVK: 22.-€ / AK: 25.-€

[collapse]
Künstler- Info
 
SAMSTAG
16.
FEBRUAR
20°°
Politisches Kabarett mit 
LOTHAR BÖLCK
PFORTISSIMO oder: REST OF PFÖRTNER“ ist ein super unterhaltsames, rasantes Kabarettprogramm, dass seinesgleichen sucht! Der Pförtner der TV- bekannten Sendung „Kanzleramt – Pforte D“ bricht nun – kurz vor Ultimo – sein Schweigen!
Mehr Infos →

 Wenn es ein Anfang vom Ende gibt, dann muss es auch ein Ende vom Anfang geben. Aber was fängt dann an? Und wann endet es?
Lange Zeit hat er alles geschluckt. Jetzt will er sein Schweigen brechen. Aber, nicht jeder, der in sich geht, findet hinterher wieder hinaus. Dennoch, die Erkenntnis des Pförtner im Bundeskanzleramt lautet:  Politiker sind nicht an der Macht, sie sind nur an den Regierungen. Und das Wort „Regierungen“ kann man nicht übersetzen, denn Regierungen muss man überstehen. Schließlich ist es dem Pförtner im Kanzleramt egal, wer unter ihm Kanzler ist.
Als langgedienter Türsteher, als assistent manager of people controlling, hat er alle und alles überlebt. Eins hat sich verändert. Früher hat man ihm gesagt, was er machen soll und heute soll er machen, was ihm gesagt wird. Früher hielten sich Könige aus dem Volk Narren und heute halten die Regierenden das Volk zum Narren. Doch am Ende war es stets dasselbe: Wenn Regenten die Hosen runterlassen, dann zeigen sie ihr wahres Gesicht. Doch wer guckt denn da noch hin?
Unwissenheit und Interessenlosigkeit sind die Tugenden aller Mitläufer. Natürlich hat auch der Mitläufer ein Ziel vor den Augen. Und zwar das Brett vor seinem Kopf. Bei manchem ist das Brett allerdings schon so morsch, dass ein Holzwurm darin verhungern muss. Das Brett vor dem Kopf ist die Tragfläche für geistige Höhenflüge. Doch wer immer über den Dingen schwebt, muss sich nicht wundern, wenn er kein Bein mehr auf den Boden kriegt.
Kabarettist Lothar Bölck begibt sich mit seinem vorläufig letztem Soloprogramm auf Abschiedstournee. Seine Bühnen- und Fernsehfigur, den Pförtner, schickt er in den Unruhestand. Sein “weisen sie sich bitte aus“ nimmt er für sich wörtlich. Doch ein letztes Mal noch wird er die Besucher satirisch durch sein Kanzleramt führen und sie über Macht und Ohnmacht der Politik zum Lachen bringen, wo es manchmal eher zum Heulen ist. Noch einmal will er der Politik den Marsch blasen. Und zwar Pfortissimo. Sein Motto: Wenn wir die gesellschaftlichen Strukturen nicht verändern, werden sich die gesellschaftlichen Veränderungen strukturieren.

Kabarett / Comedy , Sitzplatzgarantie (30 Plätze sind Barhocker)
VVK: 22.-€ / AK: 25.-€

[collapse]
Künstler- Info
 
SONNTAG
17.
FEBRUAR
17°°
Politisches Kabarett mit 
ARNULF RATING
Mit seinem nagelneuen Programm  „TORNADO“ fegt der bekannte Kabarettist gerade über die Bühnen des Landes!
Mehr Infos →

Arnulf Ratings aktuelles Kabarettprogramm ist eine Reise in die Welt der Manipulation. Wir können uns heute jederzeit unsere Blutfettwerte anzeigen und die Bundesligaergebnisse an jedem Ort der Welt runterladen – aber in welcher Lobby unser erwählter Abgeordneter in Brüssel entscheidet, was demnächst bei uns auf den Tisch kommt – davon haben wir keine Ahnung.
Aus dem gelobten Informationszeitalter haben wir uns unversehens mit ein paar Klicks ins Postfaktische katapultiert. Die Verwirrung ist groß. Politiker und professionelle Welterklärer sind sauer. Früher bestimmten sie, was eine Nachricht war und wie sie formuliert wurde. Sie brauchten nur eine Krawatte und ein Nachrichtenstudio, um die Wahrheit zu verkünden. Heute kann jeder Depp aus seinem Badezimmer höhere Klickzahlen erreichen als der elegante Sprecher in seinem gebührenfinanzierten Nachrichtenstudio. Seit Trump per Twitter regiert und russische Trolle unsere Wahlen beeinflussen, ist der Alarm groß: Die Demokratie ist in Gefahr.
Arnulf Rating führt uns auf eine Exkursion in digitale und andere Welten und zeigt, welche Spinner und Spindoktoren an unserem Weltbild drehen. Mit guter Beobachtungsgabe, Scharfsinn und Sprachwitz filtert er aus dem Sprachmüll der Meldungen den Rohstoff heraus. Er weiß: Der Schnee von gestern kann die Lawine von morgen sein.

Kabarett / Comedy , Sitzplatzgarantie (30 Plätze sind Barhocker)
VVK: 22.-€ / AK: 25.-€

[collapse]
Künstler- Info
 
SAMSTAG
23.
FEBRUAR
20°°
 Maffay- Hits und Deutsch- Rock mit
EISZEIT / AUSZEIT
Endlich! Sie sind wieder mal im Studio7. Wer handgemachte und deutschsprachige Rockmusik von Maffay, Westernhagen, Lindenberg und vielen anderen liebt, ist hier goldrichtig!
Mehr Infos →

Als Eiszeit sind sie musikalisch eine der besten Maffay- Coverbands Deutschlands. Im Programm haben sie alle Hits wie „Josie“, „Es war Sommer“, Nessaja“ und natürlich auch „7 Brücken“ im Gepäck! Eiszeit ist dabei so authentisch, dass es dem Zuhörer schwer fällt, Unterschiede zum Original zu erkennen- von der Optik natürlich einmal abgesehen. Darüber hinaus haben sie als Auszeit die bekannten Hits von Grönemeyer, Lindenberg, Westernhagen und vielen anderen deutschen Bands im Gepäck. Eiszeit / Auszeit ist also nicht nur was für Maffay- Fans, sondern für alle Liebhaber guter, handgemachter und emotionaler Rockmusik mit deutschen Texten.

Konzert , Keine Sitzplatzgarantie
VVK: 20.-€ / AK: 23.-€

[collapse]
Künstler- Info
 
SONNTAG
24.
FEBRUAR
17°°
Musik- Kabarett mit 
DIE SCHWARZE GRÜTZE
„Das Besteste“ ist ein Wiederhören mit einigen der besten deutschsprachigen Kabarettsongs, die die Kleinkunst derzeit zu bieten hat. Die Nummern des Duos haben über die Jahre nichts an Frische verloren – ganz im Gegenteil.
Mehr Infos →

Schon immer war es ein Markenzeichen der „Schwarzen Grütze“, fein geschliffenen Wortwitz mit musikalischem Können zu verbinden, und ihre bitterbösen gesellschaftlichen Seitenhiebe virtuos mit dem reinen Spaß an der Sprache zu würzen.

Ein turbulentes Tourleben hat zweifelsohne schöne Erinnerungen erzeugt, aber auch seine Spuren hinterlassen. Und so geraten sich die Beiden im Laufe des Abends immer wieder sehr herzerfrischend in die Haare, oder besser gesagt ins Resthaar.

Kabarett / Comedy , Sitzplatzgarantie (30 Plätze sind Barhocker)
VVK: 22.-€ / AK: 25.-€

[collapse]
Künstler- Info
 
MÄRZ
FREITAG
01.
MÄRZ
20°°
Kabarett mit 
ERIK LEHMANN
„Uwe Wallisch – der Frauenversteher“
In einer Welt, die sich gegen den kleinen Mann verschworen hat – in einer Welt, in der selbst Gartenzwerge gegen Überfremdung demonstrieren – in einer solchen Welt braucht es einen kühlen Kopf: Uwe Wallisch – Hobbybastler, Kleingärtner, Mensch!
Mehr Infos →

 Er kämpft für uns! Mit Frau Kleefeld vom Jobcenter. Mit der Anja von ebay-Kleinanzeigen. Und mit seiner Tochter Bettina, die Mastschweine mehr liebt, als ihren Vater.
“Da fehlt dir der zweite Kopf zum Schütteln!” meint Uwe – und Recht hat er!
Doch Uwe ist nicht allein. Da ist auch noch Schorsch, der fassungslose Förster mit dem EU-geförderten Waldspielplatz. Oder Herr von Klatsche, der philosophierende Milliardär und Sonnenanbeter. Und Marko, der sich nur noch bewaffnet ins Pflegebett legt.
Gemeinsam mit seinem Autor Philipp Schaller gibt der Kabarettist Erik Lehmann (bekannt aus der Herkuleskeule Dresden) mit seinen Figuren Antworten auf Fragen, die erst noch formuliert werden müssen. Das ist Jogging fürs Zwerchfell und Karate fürs Hirn!

Kabarett / Comedy , Sitzplatzgarantie (30 Plätze sind Barhocker)
VVK: 22.-€ / AK: 25.-€

[collapse]
Künstler- Info
 
SAMSTAG
02.
MÄRZ
20°°
Kabarett mit 
DIE HENGSTMANN BRÜDER
„Wir können über alles reden!“
Ja, es sind tatsächlich Brüder! Auch wenn man es vom Anblick her nicht recht glauben mag, auf der Bühne bemerkt man es sofort. Und sie gehören in die erste Liga des politischen Kabaretts.  
Mehr Infos →

Die Beiden sind perfekt eingespielt, verstehen sich blind, improvisieren umwerfend und setzen ihre Pointen mit einem bewundernswerten Timing. Aber das Beste ist: So unerbittlich und dabei so liebevoll befrotzeln sich wirklich nur Brüder.
Bewaffnet mit losem Mundwerk, Gitarre und Kontrabass ist ihnen alles heilig, worüber man sich lustig machen kann. Vor allem in der oberen Niederungen der Poltik. Darum kann man voller Stolz behaupten: Kleine Brüder wird es immer geben. Große leider auch.
Tobias und Sebastian Hengstmann greifen alle relevanten politischen Themen auf und dies stets tagesaktuell. Während Sebastian messerscharf analysiert, grätscht Tobias immer wieder mit absurder Komik dazwischen. In ihren Wortgefechten knallt Kabarett auf Comedy mit einer Spielfreude, wie man sie nur selten auf deutschen Bühnen erleben kann.

Kabarett / Comedy , Sitzplatzgarantie (30 Plätze sind Barhocker)
VVK: 22.-€ / AK: 25.-€

[collapse]
Künstler- Info
 
SONNTAG
03.
MÄRZ
17°°
Grossartiges, politisches Musik- Kabarett mit 
AXEL PÄTZ
„Realipätztheorie“
Axel Pätz avancierte in den letzten Jahren zu einem führenden Vertreter der deutschsprachigen Musikkabarett-Szene. Seine Live-Auftritte mit unverwechselbarer Wort- und Tastenkraft und bösem Witz sind mitreißend unterhaltsam. 
Mehr Infos →

 Grau, teurer Freund, ist alle Theorie. Doch auf die Sehnsucht nach der allumfassenden Weltformel stößt man an allen Ecken und Kanten. Klaffen doch Realität und Wirklichkeit immer mehr auseinander. Und das Leben ist ein Mühsal, weil wir uns so viele Dinge anschaffen müssen, die den Alltag erleichtern. Die meisten Menschen können sich mittlerweile unter Phantasie doch überhaupt nichts mehr vorstellen. 

In seinem Soloprogramm Realipätztheorie stellt sich Tastenkabarettist Axel Pätz wieder den drängenden Fragen unserer Zeit und seziert die Mysterien des Alltags. Mit schneidendem Witz und intelligenten Chansons – feinsinnig, böse, satirisch. Axel Pätz treibt im Kleinen wie im Großen die Erkenntnislust auf die Spitze des Eisbergs: Ist Schubladendenken der Garant für Weltordnung? Sollte man als Klettverschluss eine feste Bindung eingehen? Ist und bleibt die nachhaltigste Erfindung der Menschheit ausgerechnet das Provisorium? Und ist die ehemalige Geliebte, nachdem man sie im Garten vergraben hat, eine Unkraut – Ex? Grau, also, ist Pätz‘ Theorie?
Nein! Grausam, teurer Freund! Und es wäre sträflich, den Hochgenuss seiner skurrilen und deswegen klugen Weltsichten zu versäumen.
Mit klaren Worten und viel Musik schildert er einfallsreich, höchst sprachgewandt und immer überspitzt den absurden Alltag. Er wurde mit Kabarett- und Kleinkunstpreisen überhäuft und etablierte sich in TV-Sendungen wie „Satire-Gipfel“, „Schlachthof“ und „Mitternachtsspitzen“.

 

Kabarett / Comedy , Sitzplatzgarantie (30 Plätze sind Barhocker)
VVK: 22.-€ / AK: 25.-€

[collapse]
Künstler- Info
 
SAMSTAG
09.
MÄRZ
20°°
Neue CD, neue Tour …
PURPLE SCHULZ
„Nach wie vor“
Purple Schulz wusste bereits vor mehr als drei Jahrzehnten, große Gefühle auf den Punkt zu bringen und landete so einen Hit nach dem anderen: „Sehnsucht“, „Verliebte Jungs“, „Kleine Seen“ u.v.m.
Mehr Infos →

Bei seiner Tournee 2019 blickt der Kölner Singer-Songwriter nun auf sein Lebenswerk und präsentiert mit „NACH WIE VOR“ sein gleichnamiges aktuelles Album, dessen Songs mit ihren präzisen Beobachtungen auch 30 Jahre später nichts an Aktualität eingebüßt haben. Sie klingen, als seien sie gerade erst geschrieben worden: ob melancholisch, nachdenklich, politisch, ob berührend, erfrischend, leichtfüßig- immer aber grundehrlich und so, wie er sie heute empfindet.
Dabei hält Purple Schulz seinem Publikum durchaus den Spiegel vor, prangert Doppelmoral und Missstände an, aber auf sympathisch-schelmische Art und mit seinem typisch rheinischen Humor. Ein zeitkritischer Geist, der harte Themen und Kontroversen nicht scheut, der sich und seinen Zuschauern aber immer auch Fluchtpunkte aufzeigt, wenn die Welt, in der wir leben mal wieder völlig Kopf steht.
Wer ein Stück Musikgeschichte live erleben will, sollte sich die Konzerte dieses charismatischen Entertainers auf keinen Fall entgehen lassen. Virtuos begleitet wird Purple Schulz von Markus Wienstroer an Gitarre, Violine und Banjo.
Freuen Sie sich auf einen spannenden, emotionalen und unterhaltsamen Abend, an dessen Ende Sie sich gleichermaßen umarmt, amüsiert und gerührt fühlen werden. Purple Schulz holt mit seinen Liedern das ganze Leben mit all seinen Facetten zurück in die Konzertsäle. NACH WIE VOR – und sogar mehr denn je! 

Konzert, keine Sitzplatzgarantie !
VVK: 35.-€ / AK: 38.-€

[collapse]
Künstler- Info
 
SONNTAG
10.
MÄRZ
17°°
Neue CD, neue Tour …
PURPLE SCHULZ
„Nach wie vor“
Purple Schulz wusste bereits vor mehr als drei Jahrzehnten, große Gefühle auf den Punkt zu bringen und landete so einen Hit nach dem anderen: „Sehnsucht“, „Verliebte Jungs“, „Kleine Seen“ u.v.m.
Mehr Infos →

Bei seiner Tournee 2019 blickt der Kölner Singer-Songwriter nun auf sein Lebenswerk und präsentiert mit „NACH WIE VOR“ sein gleichnamiges aktuelles Album, dessen Songs mit ihren präzisen Beobachtungen auch 30 Jahre später nichts an Aktualität eingebüßt haben. Sie klingen, als seien sie gerade erst geschrieben worden: ob melancholisch, nachdenklich, politisch, ob berührend, erfrischend, leichtfüßig- immer aber grundehrlich und so, wie er sie heute empfindet.
Dabei hält Purple Schulz seinem Publikum durchaus den Spiegel vor, prangert Doppelmoral und Missstände an, aber auf sympathisch-schelmische Art und mit seinem typisch rheinischen Humor. Ein zeitkritischer Geist, der harte Themen und Kontroversen nicht scheut, der sich und seinen Zuschauern aber immer auch Fluchtpunkte aufzeigt, wenn die Welt, in der wir leben mal wieder völlig Kopf steht.
Wer ein Stück Musikgeschichte live erleben will, sollte sich die Konzerte dieses charismatischen Entertainers auf keinen Fall entgehen lassen. Virtuos begleitet wird Purple Schulz von Markus Wienstroer an Gitarre, Violine und Banjo.
Freuen Sie sich auf einen spannenden, emotionalen und unterhaltsamen Abend, an dessen Ende Sie sich gleichermaßen umarmt, amüsiert und gerührt fühlen werden. Purple Schulz holt mit seinen Liedern das ganze Leben mit all seinen Facetten zurück in die Konzertsäle. NACH WIE VOR – und sogar mehr denn je! 

Konzert, keine Sitzplatzgarantie !
VVK: 35.-€ / AK: 38.-€

[collapse]
Künstler- Info
 
FREITAG
15.
MÄRZ
20°°
Comedy & Magie mit 
MARTIN SIERP
Ob Quatsch Comedy Club, Schmitt- Theater oder die Wühlmäuse, er ist gefragter denn je und begeistert inzwischen sogar europaweit sein Publikum. Das aktuelle Programm „Talking Dead“ ist wieder ein grossartiger Mix aus  Comedy und Magie. 
Mehr Infos →

 Wer sich von seinem Sohn, wenn er nach 5 Tourtagen nach Hause kommt, als „Vater Morgana“ bezeichnen lassen muss, hat sicherlich viel Lustiges, Ungewöhnliches und auch Persönliches zu berichten. „Talking Dead“ ist eine Show für die ganze Familie… Berauschender als ein Elternabend und unterhaltsamer als die Goldene Hochzeit von Oma und Opa – voller Wunder, Witze und Wachstumsschmerzen!

Kabarett / Comedy , Sitzplatzgarantie (30 Plätze sind Barhocker)
VVK: 22.-€ / AK: 25.-€

[collapse]
Künstler- Info
 
SAMSTAG
16.
MÄRZ
20°°

PHIL BATES – TRIO
Hits of ELO & more – unplugged
Phil Bates war in den 90-ern nach Jeff Lynn der Sänger und Gitarrist des Electric Light Orchestra Part II.  
Mehr Infos →

Das Electric Light Orchestra (ELO) gehört zweifellos zu den ganz Grossen der Musikgeschichte. „Don’t bring me down“, „Confusion“, „Evel Woman“, „Livin‘ Thing“ oder „Mr. Blue Sky“… sind Welt-Hits, die in dieser Musikwelt einfach nicht mehr wegzudenken sind! Phil Bates lässt für alte und neue Fans die größten Hits der Rocklegende wieder aufleben. Nach langer und intensiver Suche hat er zwei exzellente Instrumentalistinnen und Sängerinnen gefunden, um die grossen Hits von ELO und seine Lieblingslieder unplugged und unverwechselbar auf die Bühnen dieser Welt zu bringen. Den besonderen Charme macht dabei aus, dass die Musiker mit dem notwendigen Respekt an die „altehrwürdigen“ Songs herangehen und damit stilsicher und ideenreich neue Maßstäbe setzen. Wahrhaft aufsehenerregend und Gänsehaut erzeugend überstrahlt die Stimme von Phil Bates. Ohne Zweifel ist er einer der besten Vokalisten der Welt. Und das Ganze bei uns im Studio7- einfach der Wahnsinn!

Konzert, keine Sitzplatzgarantie !
VVK: 29.-€ / AK: 35.-€

[collapse]
Künstler- Info
 
FREITAG
22.
MÄRZ
20°°

LIAISONG     Wild Mix“
Dunja Averdung und Jörg Nassler alias LIAISONG gehören zweifelsfrei zum Besten, was die Singer-Songwriter-, Liedermacher- und Unplugged- Szene heute so zu bieten hat.  
Mehr Infos →

Die beiden Musiker haben keinen Plan, aber Repertoire für 4 Stunden non stop: in 7 Sprachen, von Bach über Blue Grass zu mexikanischen Mariachi, Jazzklassiker, russische Ballade bis Rock. Dazwischen kommen LIAISONGs oder NASSLERs Instrumentals. Das Publikum gestaltet den Abend maßgeblich mit und Liaisong überraschen mit ihren Versionen der bekannten Songs. Nicht gecovert sondern geentert! Alles wird versucht und jeder Abend ist ein Unikat.

Ein überaus flexible „Experiment“ – genau das Richtige für unser Studio7 Publikum!

Konzert, keine Sitzplatzgarantie !
VVK: 18.-€ / AK: 22.-€

[collapse]
Künstler- Info
 
SAMSTAG
23.
MÄRZ
20°°

SINTI SWING
Gypsy Jazz vom aller Feinsten wieder mal im Studio7…  
Mehr Infos →

Sinti Swing spielen den Roma- oder auch Gypsy- Jazz wie kaum eine zweite Band in unseren Breitengraden. Inspiriert von Djngo Reinhardt und Stephane Grapelli, die in den 30-er Jahren in Paris diese Musik erfanden, damit für Furore sorgten und bis heute die Vorbilder aller Gypsy-Jazzer sind, spielen sich die 5 Musiker bei ihren Konzerten die Seele aus dem Leib! Sie sind Roma, mit eigener Sprache und eigener Musiktradition. Sie gründeten sich 1985 in Ost-Berlin und begeistern seit dem das Publikum in ganz Europa. Konzertgeiger Bernd Huber ist kein der einzige Berliner in der Band, spielt aber die Sologeige so, als wäre ihm diese Musik in die Wiege gelegt worden! Sinti Swing – das ist  ein Feuerwerk an Musikalität, Improvisation und Spielfreude, die ihresgleichen sucht! 

Konzert, keine Sitzplatzgarantie !
VVK: 18.-€ / AK: 22.-€

[collapse]
Künstler- Info
 
SONNTAG
24.
MÄRZ
17°°

TINO EISBRENNER &
HEINER FRAUENDORF

„Kaleidoskop“ – ein neuer Streich des Songpoeten Tino Eisbrenner.  
Mehr Infos →

Kaleidoskop (engl. eigtl. „Schönbildschauer“, zu griech. Kalós – schön; eidos – Bild; skopeín –betrachten) fernrohrähnliches optisches Spielzeug, bei dem sich unregelmäßig liegende bunte Glasstückchen durch Spiegelung in einem Winkelspiegel zum Bild eines regelmäßigen (bei Bewegung sich ändernden) meist sechsstrahligen Sterns anordnen.
Für Tino Eisbrenner klingt das wie eine Beschreibung seines Künstlerlebens und er, der die kollektive Arbeit an der Kunst über alles liebt, betritt bei dieser Tour wieder nicht allein die Bühne, sondern mit seinem Freund und Musiker Heiner Frauendorf am Bajan, um dem Publikum vom Eisbrenner’schen Kaleidoskop zu erzählen und zu singen: von seiner Kindheit in Bulgarien oder wie er noch als Schüler, von Schiller und Brecht infiziert, die Aufnahmeprüfung an der Schauspielhochschule Leipzig bestand, sich dann aber für seine Band JESSICA entschied und mit ihr zum Jugendschwarm und Popstar wurde. Wie er nach 1990 seinen Kinderträumen folgte und bei den Maya-Indianern erwachsen wurde, nach Deutschland zurückkehrte, um mit seiner Musik / seinen Texten ganz von vorn anzufangen. Wie er sich als sorgender Familienvater trotzdem politisch engagiert und warum ihn sein Konzept „Musik statt Krieg“ seit 2016 immer wieder zu Konzertreisen in die ehemalige Sowjetunion führt. Eisbrenner hat sein Kaleidoskop unzählige Mal gedreht und neue, bunt schillernde Sterne entdeckt. Zeuge dessen sind die Lieder, die er singt und schreibt. Ist das noch ein Konzert oder schon ein Gespräch? Gehört das auf die große Bühne oder in einen Salon? – Wer fragt danach, wenn er so in den Bann einer Biographie gezogen wird? In Eisbrenners Universum gibt es ohnehin keine Grenzen, denn wenn er eins aus seiner Zeit unter Indianern weiß, dann das: „All things are connected. Und aus tausend bunten Scherben kann immer wieder, wenn wir sie zu spiegeln verstehen, das perfekte Bild werden – ein neuer Stern, dem wir folgen.“ Ein spannender und unterhaltsamer Abend zugleich! Neugierig? Grossartig!

Konzert, keine Sitzplatzgarantie !
VVK: 20.-€ / AK: 25.-€

[collapse]
Künstler- Info
 
FREITAG
29.
MÄRZ
20°°

MURMEL’S OLDSCHOOL BAND
Arnold Fritzsch – oder Murmel, wie ihn seine Freunde nennen- muckt wieder…  
Mehr Infos →

Einst war Pianist, Keyborader, Arrangeur und Sänger Arnold Fritzsch der Gründer der DDR-Pop-Gruppe Kreis, die vielen noch ein Begriff sein dürfte. Später schrieb er Filmmusiken, produzierte bekannte Künstler wie Milva oder Ines Paulke, schrieb Orchestermusik, ein Musical für Kinder und vieles mehr. Nun gehts zurück auf die Strasse, in die Clubs. Murmel  ist wieder unterwegs. Mit Wolfgang Nicklisch (git) und Jörg Dobersch (bg), wie damals vor 40 Jahren. Am Schlagzeug sitzt sein Freund Stefan Dohanetz, der sonst bei „Pankow“ trommelt. Im Gepäck hat er viele Beatles- Songs, archaische Blues- Nummern, ein paar Ost-Hits und ganz viel Neues. Eben all das, was ihm heute so Spass macht!

Konzert, keine Sitzplatzgarantie !
VVK: 20.-€ / AK: 25.-€

[collapse]
Künstler- Info
 
SONNTAG
31.
MÄRZ
17°°

TINA TANDLER
Hurra, die begnadete Saxophonistin ist wieder zu Gast im Studio7.  
Mehr Infos →

Gemeinsam mit ihrem Freund und Pianisten Matthias Falkenau spielt sie Jazz, Blues und Balladen. Und wenn Tina ihrem Saxophon Töne entlockt oder das Akkordeon auspackt und singt, wird es oft leise und sehr besinnlich, verträumt und romantisch. Doch nicht nur, denn Rhythmus liegt der kleinen rothaarigen Powerfrau im Blut. Ein Konzertereignis der besonderen Art!

Konzert, Sitzplatzgarantie !
VVK: 20.-€ / AK: 25.-€

[collapse]
Künstler- Info